Rückläufigkeit von Neptun in den Fischen

*Neptun aufgenommen von Voyager 2

   ex Wikipedia

Neptun in den Fischen geht vom 21.06.19 bis zum 27.11.19 in die

Rückläufigkeit. Er wandert zurück von 18°43' auf 15°55' im Zeichen Fische. Die Neptun-Energie führt uns zurück bis Ende Februar 2018.

Am 17.03.2020 wird Neptun wieder seine Ausgangsposition von 18°43' erreichen. 157 Tage im Jahr wird Neptun rückläufig.

Neptun wandert sehr langsam durch den Tierkreis. Er benötigt

rund 165 Jahre für eine Runde, sodass wir Menschen eine Neptun-

Wiederkehr nicht erleben werden.

Ein Neptuntransit wirkt sich im jeweiligen Lebensbereich

(Haus/Feld) etwa 7 bis 25 Jahre aus. Die Transitaspekte zu einem Geburtsplaneten sind ca. 4 Wochen bis 5 Monate wirksam.


Während der Rückläufigkeit von Neptun, lohnt es sich für uns, entspannen, meditieren oder malen zu lernen. Eine Routine zu finden, die trägt, sich Raum zu schaffen zum Nichts-Tun, zum Träumen, zum

Tanzen, zum Singen oder um Musik zu machen.

Wenn Neptun in seiner Rückläufigkeit einen Lebensbereich (Haus/Feld) oder einen Geburtsplaneten

im Transit berührt, entsteht eine ungeahnte Sensibilität. Es tauchen Sehnsüchte, Träume, Phantasien

und innere Bilder in ungeordneter Reihe auf. Gewohntes fällt uns auf einmal schwer, wir machen Fehler, vergessen oder verschlafen wichtige Termine und Verabredungen. Wir haben auch misstrauische

Ahnungen, die sich später oft als berechtigt herausstellen.

In der Rückläufigkeit löst Neptun unseren bisherigen, als gesichert geltende Überzeugungen oder Wahrnehmungen auf und taucht uns in ein Urmeer. Wir müssen lernen, diesen neuen Zustand, indem

es scheinbar keine Grenzen mehr gibt, zu bejahen.

Wenn Neptun dann wieder direktläufig wird, nehmen wir diesen Zustand wie einen Zauber mit und

stellen fest, dass wir in diesem Lebensbereich weicher, mitfühlender, verbundener, eben zutiefst

menschlich geworden sind.

Unsere Illusionen weichen nach und nach und wir sehen die Realität auf eine neue Art und Weise.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0