Rückläufigkeit von Merkur im Tierkreiszeichen Fische

Merkur ist vom 05.03.19 (29°38' Fische) bis zum 28.03.19

(16°05' Fische) rückläufig.

In den letzten Wochen war unser Denken gefühlsbetont und die Einbildungskraft und Visionskraft besonders stark ausgeprägt.

Wir neigten vielleicht auch zu intuitiven und phantasievolles Denken oder sogar zur Tagträumerei. Wir wollten mit der Umgebung mitfliessen und uns, wenn möglich, nicht festlegen, was uns eventuell etwas unstet wirken ließ.


Nun können wir, während der Rückläufigkeitsphase, unser Denken und Fühlen und unsere Kommunikation mit anderen in den letzten Wochen überprüfen. Befassen wir uns doch mit folgenden Fragen:

Waren wir zu uns und anderen ehrlich ?

Haben wir andere auch zu Wort kommen lassen ?

Wir suchten den Sinn hinter den Dingen, haben wir aber auch alle Fakten berücksichtigt ?

Haben wir uns zu angepasst verhalten ?

Sind wir zu idealistisch an unsere Vorhaben herangegangen ? 

Haben wir anderen gegenüber zu sensibel oder nicht sensibel genug reagiert ?

Können wir unsere Planungen auch so in die Realität umsetzen oder sollten wir diese nochmal analysieren?

Haben wir evtl. wichtige Erledigungen oder Absprachen vergessen ?

In der Zeit, wo Merkur rückläufig ist, können wir auch prima etwas für unsere Gesundheit tun.

Um Probleme mit den Füßen (z,B, Krämpfe) zu vermeiden, sollten wir diese immer mal wieder mit einem Fußbad verwöhnen oder zumindest zur Erholung hochlegen.

Vielleicht sind wir nun besonders müde, sodass regelmäßiger Schlaf sehr wichtig für uns sein kann. Bestehen noch ungelöste Konflikte, können auch Neurosen auftreten. Auch wenn wir schnellstmöglich den Konflikt lösen wollen, sollten wir warten, bis Merkur wieder direktläufig ist, damit können wir Mißverständnisse vermeiden und wir selbst haben auch einen realistischeren Blick für die Situation.

Tage, Jahre, Zeitzonen kennen wir als Regelmechanismen. Die Phase der Rückläufigkeit als Ordnungsprinzip, sollten wir in diese Mechanismen mitaufnehmen. Natürliche Ruhephasen sind außerordentlich wichtig für unser Wohlbefinden. Die Fähigkeit diese Phasen im Voraus zu erkennen und zu nutzen, verhilft uns zu größerer Bewusstheit.

Merkur ist im Horoskop einer der komplexesten Charaktere und er spielt  im Leben der Menschen, die viele rückläufige Planeten im Horoskop haben, eine wichtige Rolle. Er übersetzt das unbewusste oder verborgene Wissen und die Impulse unserer Sinnesorgane für unser Bewusstsein. Er steht für unsere Wahrnehmung und auch für unsere Äußerungen.

In der Phase der Rückläufigkeit erfahren unsere Wahrnehmungen oft drastische Veränderungen. Wir kommen auf neue Weise mit Informationen in Berührung, die wir zunächst nur unbewusst verarbeiten. 

Sind wir in unserer Entwicklung festgefahren, baut sich Druck auf. Dieser entlädt sich dann irgendwie und irgendwann und zwingt uns zum Wachstum. So werden unsere unterentwickelten Potentiale aus dem Unbewussten freigesetzt. Wichtig dabei ist, zu erkennen, das es eine Zeit der inneren Umkehr gibt, die uns dann die Notwendigkeit einer schöpferischen Veränderung bewusst macht.

Wir lassen uns Zeit mit der Umsetzung neuer Projekte. Wir treten nicht kurzfristig/spontan eine Reise an. Wir sollten dies lieber alles nochmal überprüfen. Auch Neuanschaffungen sollten wir vermeiden, um zu verhindern, dass wir ein "Montag-Auto" oder ein "Montag-Fernseher" unser eigen nennen können.

Wichtiger wäre jetzt, die noch alten offenen Vorhaben, endlich zu beenden.

Auch in der Kommunikation mit anderen können Probleme bzw. Missverständnisse auftreten, evtl. kommen Mails nicht an oder Telefonverbindungen brechen einfach ab. Oder aber wir sagen etwas, was wir nicht so meinen, das aber unser Gegenüber verärgert oder gar verletzt. Wir sollten also erstmal nachdenken ........

Kommentar schreiben

Kommentare: 0