2019 - ein Merkurjahr - Astrologische Bedeutung

 

Astrologische Bedeutung des Merkur-Jahres

 

Das astrologische Merkurjahr beginnt erst ab dem 22.03.2019. Wie bei der Geburt des Menschen, findet dann der Übergang aus der nicht stofflichen Qualität (Fische) in die stoffliche Qualität/ins Körperliche (Widder) statt. Die Energie der Sonne vermischt sich aber erst Mitte April mit der Energie des Merkurs, da dieser Ende März rückläufig wird und erst im April in das Tierkreiszeichen Widder eintritt.   

 

 

Ein Ausflug in die Mythologie:

Merkur, griechisch Hermes, ein Sohn des Zeus und der Maja, die ihn in einer Höhle des Berges Kyllene gebar. Kaum zur Welt gekommen, entschlüpfte er der Wiege, ging nach Pierien und stahl dem Apollon die Rinderherden. Um nicht entdeckt zu werden, legte er die Sandalen verkehrt an, oder trieb die Rinder rückwärts und ging selbst so. Unterwegs fand er die Schale einer Schildkröte, spannte die zusammen- gedrehten Därme von geschlachteten Rindern darauf und wurde so der Erfinder der Lyra.

Apollon, die List des Götterknaben entdeckend, beklagte sich bei Maja; diese aber zeigte nach der Wiege, wo Merkur wieder in den Windeln schlief. Hierauf klagte Apollon bei Zeus, versöhnte sich jedoch, als ihm Merkur die Lyra abtrat, und ließ ihm dafür die Rinder.

Auch die Syrinx erfand Merkur, indem er sich aus dem Rohr Pfeifen schnitt, und die Herden weidete. In dieser Eigenschaft ist Merkur Hirtengott und eine Naturgottheit. Zeus machte ihn zu seinem Boten, und als solcher begleitete er die Seelen der Toten in den Hades vor den Gott der Unterwelt. Er war auch Bringer der Träume, Geleiter der Helden auf gefahrvollen Bahnen; und dazu gehörten so mancherlei Ämter, Klugheit, Beredsamkeit, Schnelligkeit, ja sogar List und Verschmitztheit.

Merkur war der Gott der Redner, Reisenden, Kaufleute und Diebe. Kinder des Merkur waren Pan, Kephalos, Echo und die Laren; verehrt wurde er in Arkadien, in Athen und ganz Griechenland, und namentlich in Rom. Auch die Gallier und alten Germanen sollen ihn verehrt haben. Heilig waren ihm die Hähne, Palmen, Feigen, Schildkröten, der nach ihm benannte Planet Merkur und von den Metallen das Quecksilber.

Seine Attribute sind: die Flügelmütze, der Caduceus, ein Stab mit Flügeln, um welchen sich zwei Schlangen winden, und die Pedilen, Flügelschuhe oder Sohlen. Abgebildet wird er meist jugendlich und blühend.

 

Der ägyptische Hermes ist der große Weisheitsvater, Lehrer edler, geistiger Künste, Führer der goldenen Sternenherden, Erfinder der Schrift- und Redekunst; er ist Ratgeber und Freund des Osiris und eins mit Anubis und Thot; er ist Seelenführer und Lenker durch die Seelenwanderung. 

So nun in die Gegenwart - was bringt uns das Merkurjahr 2019 ?

 

In unserem Horoskop beschreibt Merkur, unsere Art und Weise zu denken, zu kommunizieren und

zu lernen. Das Haus bzw. das Feld, in dem Merkur steht, zeigt den Lebensbereich auf, wo es für uns

immer wieder etwas Neues zu lernen gibt, oder wir mit Menschen zusammenkommen und

entsprechend kommunizieren.

Sind schwierige Aspekte zu Merkur vorhanden, können wir immer wieder in Stresssituationen

geraten, weil wir uns zuviel zumuten und unsere Energien zerstreuen. 

 

Merkur herrscht über die zwei - oberflächlich betrachtet - sehr verschiedenen Tierkreiszeichen

Zwillinge und Jungfrau und dies könnte sich dieses Jahr auch auf uns entsprechend auswirken. 

Gehen wir mit offenen Augen durch die Welt, zeigen wir uns sehr interessiert an Veränderungen

und Neuerungen. Wir wollen alles erforschen, verstehen und vor allem auch umsetzen.

 

Es kommt jetzt für uns eine Zeit der Entfaltung (Zwilling), mit mehr Kreativität und Flexibilität, sodass wir uns besser anpassen können. Damit wir auch alles umsetzen und die Ernte (Jungfrau) einholen können, sollten wir sehr überlegt vorgehen und nichts überstürzen. Indem wir die Logik nicht zu kurz kommen lassen und klar unterscheiden, was uns nützt oder was uns schadet, vermeiden wir kleine und große Fehler.

 

In diesem Jahr stehen Kommunikation, Bildung, Finanzen, Reisen und vor allem auch Berufliches im Vordergrund. Für viele kann das Merkurjahr sehr erfolgreich werden, da Merkur für viele Vorteile sorgt.

Merkur steht für den Intellekt, sodass Neues dazu zulernen, sich in einem Gebiet weiterzubilden oder gar umzuschulen sich in 2019 sehr positiv auswirken kann.

 

Wenn wir uns durchsetzen wollen/müssen, sollten wir dies auf eine heitere, lockere und beschwingte Art und Weise tun. Damit umgehen wir Missverständnisse und wir streiten uns weniger. Wir kommunizieren und diskutieren lieber, denn wir wollen mit einem offenen Austausch zu einer Übereinkunft kommen.

 

Das gilt auch für den Bereich der Liebe und Partnerschaft. Mit der Zwillingsenergie sind wir kommunikativer und redegewandter, sodass es leichter fällt, jemand Neues kennen zulernen. Wir sind in der Lage, zum richtigen Zeitpunkt das richtige Wort zu finden und damit Missverständnisse und Streit zu vermeiden.

Aber auch die Jungfrauenergie ist mit von der Partie, indem wir analytisch denken und vernünftig handeln, sowie keine voreiligen Entscheidungen im Privatleben treffen.

Gesundheitlich ist bei soviel geistiger Anregung natürlich unser Gehirn stark gefordert. Somit ist es für

uns sehr wichtig, Dauerstress zu vermeiden und unser Nervensystem zu schonen. Gutes gesundes Essen und regelmäßiger Schlaf unterstützen uns dabei und halten uns gesund. Merkur steht auch für unsere Atmungsorgane, unseren Stoffwechsel und unser Hormonsystem. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0